Dienstag Morgen, 05.30 Uhr saß ich schlagArtig kerzengerade im Bett und bekam den Auftrag folgendes aufzuschreiben: Schmerzen in Armen und Beinen sind vorübergehende WachstumsSchübe, diese sind da und gehen auch wieder vorüber. Halte in Deinen Prozessen einen gebürenden Abstand vom Weltgeschehen, um mit Deinen eigenen Prozessen Selbst zu arbeiten, um dann das, was Du erarbeitest, wieder in die Welt zu geben! Wenn Du Druck auf den Ohren hast, ist dies vorübergehend. Du sollst dann nichts hören. Es erfolgen Datenupdates, wie bei einem PC. Energien werden gebündelt und gelangen wie bei einem Tornado, einem Wirbelsturm in die Drehung und lösen sich auf. Alles steht Kopf. Lasse es ZU, das was NotWendig ist, das was zu Tun ist. Lerne Deine Sprache neu zu sprechen. Aschau Seminarhaus 2015 224

Schreibe einen Kommentar