AGB

Allgemeine Teilnahmebedingungen

 Seminare, Workshops, Kurse und Einzeltermine  Mit der Anmeldung zu einem Seminar, Workshop oder Kurs  werden von DIR folgende allgemeine Teilnahmebedingungen anerkannt.

 Anmeldung:  Die Anmeldung zu einem Seminar, Workshop oder Kurs hat in jedem Fall schriftlich oder per Email zu erfolgen. Jede Anmeldung wird schriftlich von mir bestätigt. Mit Erhalt der Anmeldebestätigung ist der Platz reserviert.

 Absage / Stornierung:  Yvonne Britze behält sich vor aus wichtigen Gründen die Veranstaltung abzusagen und erstattet aus diesem Grund dem/der Teilnehmer/in den vollen Veranstaltungspreis.
Bei Stornierung eines /einer Teilnehmers/in (Seminar, Workshop, Kurs, Einzeltermin)  werden pauschal 25,00 Euro fällig. Bei einer Stornierung bis 6 Wochen vor Beginn des Seminars, Workshops oder Kurses werden 50 % der Seminargebühr fällig und bei einer Stornierung ab 3 Wochen vor Beginn des Seminars wird der Gesamtbetrag fällig. Die Stornierung muss schriftlich oder per Email erfolgen. Maßgeblich ist der Eingang der Stornierung. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist jederzeit möglich, dadurch entfällt dann jegliche Stornogebühr.

Die vollständigen Teilnahmegebühren sind nach Erhalt der Rechnung innerhalb von sieben Tagen zu zahlen. Überweisungen bitte an die folgende Bankverbindung:

Yvonne Britze, Sparkasse Aachen, IBAN DE48 3905 0000 1071 0389 94, BIC AACSDE33XXX

Bei Seminarreisen empfehle ich eine Reiserücktrittsversicherung. Ich erstatte keine Kosten. Weiterhin gibt es Versicherungen, die Veranstaltungen, wie z.B. Seminare, versichern, damit Du keine Stornokosten hast. Dies liegt in Deiner Verantwortung.
Ich erkenne das Recht auf Selbstbestimmung jedes Menschen an und arbeite ohne Wertung. Der Veranstalter und Teilnehmer verpflichtet sich zu Verschwiegenheit und respektiert die Privatsphäre der anderen Teilnehmer.

 Urheberrecht:  Die Teilnehmer einer Veranstaltung verpflichten sich, die Inhalte und ausgehändigten Materiealien nur persönlich zu nutzen und nicht an Dritte weiterzugeben. Zur Weiterverwendung von Inhalten ist eine schriftliche Genehmigung des Veranstalters einzuholen.

 Vielen Dank 

Erklärung Heilversprechen

Die persönliche Behandlung/Beratung vor Ort oder die energetische Energieübertragung ist keine Arbeitsmethode die im naturwissenschaftlichen messbar oder beweisbar ist.
Der Klient/die Klientin wurde darüber informiert und nimmt zur Kenntnis, dass er keine schulmedizinische Behandlung erhält, sondern lediglich Hilfestellung von energetischen Arbeitsmethoden.
Der Klient/die Klientin willigt freiwillig in diese Arbeitsmethoden ein. Ein Erfolg, Heilversprechen, Linderung oder Besserung seiner Umstände/Krankheit(en) wird und wurde  nicht garantiert.
Der Klient/die Klientin bezahlt die Behandlungsgebühr aus freien Stücken und erklärt die Höhe der Gebühr für angemessen. Der Klient/die Klientin verzichtet ausdrücklich auf Rückerstattung der Behandlungskosten oder diese ganz oder teilweise anzufechten.

 Rechtliche Hinweise:  Geistiges Heilen in Deutschland ohne Heilpraktikerschein:
Am 2. März 2004 entschied das Bundesverfassungsgericht (AZ: 1 BvR 784/03): “Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.”  Vielen Dank an Rechtsanwälte Ulrich Sauthoff, Harald Roth, Susanne Hofmann und Dr. Bernhard Firgau, die dieses Grundsatzurteil erwirkt haben.